Zum Hauptinhalt springen

Javad Ayati, politischer Gefangener im Iran, muss sofort freigelassen werden!

Olaf Krostitz / Olaf Krostitz
Frasi, Pressestatement
Olaf Krostitz / Olaf Krostitz
Frasi, Pressestatement

Ates Gürpinar, Bundestagsabgeordneter für die Fraktion DIE LINKE, übernimmt die politische Patenschaft für den im Iran inhaftierten Aktivisten Javad Ayati.

Ates Gürpinar zur Situation von Javad Ayati: "Vor genau einem Monat wurde Javad im Nordwesten des Irans verhaftet und inhaftiert. Er ist seit einem Monat in der Gewalt des Geheimdienstes, der versucht, unter Folter Aussagen von ihm zu erzwingen. Ich fürchte, dass Javad als Kurde besonders eingeschüchtert werden soll und Opfer eines Schauprozesses werden könnte.

Javads Mut darf ihn weder seine Gesundheit noch das Leben kosten. Es ist unsere Pflicht, Javad und alle inhaftierten und eingeschüchterten Oppositionellen im Iran zu verteidigen und für sie einzutreten. Ich habe eine politische Patenschaft für Javad übernommen, um auf sein Schicksal und das aller Aktivist*innen im Iran aufmerksam zu machen. Javad und seine Mitgefangenen müssen sofort freigelassen werden."

Ates Gürpinar fordert: "Seit seiner Verhaftung vor einem Monat darf Javad weder mit einem selbst gewählten Anwalt noch seiner Familie sprechen. Mir wurde von Folter berichtet. Das muss sofort aufhören. Ich fordere die Verantwortlichen auf, Javad unverzüglich medizinische Hilfe zu gewähren. Er hat das Recht auf anwaltlichen Beistand seiner Wahl und ihm muss Kontakt zu seiner Familie gewährt werden. Der Mut der Menschen im Iran ist grenzenlos. Genauso grenzenlos muss unsere Solidarität mit ihnen sein. Freiheit für Javad Ayati und alle anderen politischen Gefangenen!"