Gesprächsrunde des #Krankenhausgipfels zum Thema: „Betten pflegen keine Patienten - Personalmangel begegnen“

AktionenParlament

Heute habe ich zusammen mit Ingo Morell, Präsident der DKG Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. , und Nadine Hobuß, Intensivpflegerin an der Berliner Charité, an einer Gesprächsrunde des #Krankenhausgipfels zum Thema: „Betten pflegen keine Patienten - Personalmangel begegnen“ teilgenommen. Für mich und viele andere ist es klar: Es gibt in der Pflege für die Beschäftigten zu viel Stress und eine zu hohe Belastung. Das ist ein Grund, warum so viele Pflegekräfte den Beruf wechseln. Damit befinden wir uns in einem Teufelskreis. Immer mehr wechseln den Job, immer weniger haben immer mehr Stress.

ver.di und die Beschäftigten haben deshalb an der Berliner Charité bessere Arbeitsbedingungen erkämpft, um aus diesem Teufelskreis rauszukommen. Auch die Geschäftsleitung hat inzwischen erkannt, dass dies ein Weg aus dieser Spirale ist und wirbt mit den verbesserten Arbeitsbedingungen, um neue Pflegekräfte für sich zu gewinnen.

Hier könnt ihr euch die komplette Aufzeichnung der Runde anschauen: https://www.dkgev.de/fair/krankenhausgipfel/